Skip to main content

richtiges Verhalten bei Reifenpanne

Wie verhält man sich bei einer Reifenpanne richtig?

Bei europaweiten Umfragen wurde herausgefunden, das sich circa 85% der Autofahrer vor einer Reifenpanne fürchten. Jedoch wird die Qualität unserer Autoreifen stetig verbessert, wodurch die Gefahr an einem geplatzten Reifen liegen zu bleiben von Jahr zu Jahr sinkt. Wir möchten in diesem Ratgeber näher darauf eingehen, wie Sie sich bei einem geplatzten Reifen während der Fahrt verhalten müssen und was Sie auf der Autobahn bei einem liegen gebliebenen Fahrzeug beachten müssen.


Tipps um einen Reifenplatzer zu vermeiden

  1. Reifenplatzer die durch Glasscherben oder ähnliches im Reifen entstehen können meist vorher am Fahrverhalten bemerkt werden. Wenn die Lenkung unpräziese wird und das Auto nach links oder rechts zieht, sollten Sie umgehend am Seitenstreifen anhalten und alle vier Reifen prüfen, bevor der große Knall kommt.
  2. Lassen Sie den Wechsel der Sommer- und Winterreifen von einer Werkstatt durchführen. Zum einen werden die Reifen fachgerecht montiert und zum anderen kann der Mechaniker sich den Zustand der Reifen genau anschauen und Sie auf eventuelle Beschädigungen hinweisen.

Tipp: Sollte es tatsächlich zu einem Reifenplatzer währen der Fahrt kommen, verhalten sich sich ruhig und vermeiden hektische Lenkbewegungen. Halten Sie das Lenkrad feste in der Hand fahren gerade aus und wenn Sie denken, das Sie das Fahrzeug unter Kontrolle haben nähern Sie sich langsam dem Seitenstreifen.




So sichern Sie das Fahrzeug an der Unfallstelle

Zu allererst muss das Warnblinklicht eingeschaltet werden. Sollte ein Rastplatz in unmittelbarer Nähe sein, fahren Sie ganz langsam bis dorthin. Selbst mit komplett platten Reifen können Sie im Schrittempo noch kleine Entfernungen zurücklegen. Bleibt das Auto jedoch an der Unfallstelle stehen, sollten Sie wie folgt vorgehen.

  1. Wie schon erwähnt ist als erstes das Warnblinklicht anzuschalten. Anschließend muss der Fahrer die Warnweste anziehen und das Warndreieck in einem Abstand von 100 Metern hinter dem Fahrzeug platzieren. Ein nicht richtig abgesichertes Fahrzeug wird mit einem Bußgeld von 15 Euro bestraft.
  2. Alle Insassen müssen das Fahrzeug verlassen und sich in einem sicheren Abstand zum Fahrzeug aufhalten. Auf Autobahnen müssen Sie sich hinter die Leitplanke stellen. Die Insassen des Fahrzeugs müssen ebenfalls alle eine Warnweste tragen.
  3. Wenn Sie einen Wagenheber und einen Ersatzreifen im Fahrzeug mitführen und den Wechsel selber vornehmen, gibt es sehr viel zu beachten. Zu diesem Thema wird ein seperater Beitrag folgen. Wenn Sie keinen geeigneten Wagenheber besitzen, empfehlen wir Ihnen sich unsere Ratgeber für Scherenwagenheber und Stempelwagenheber an zu schauen. Diese beiden Modelle eignen sich am besten als Boardwerkzeug.
  4. Sollten Sie nicht das richtige Werkzeug und einen Ersatzreifen im Fahrzeug mitführen, rufen Sie den Pannendienst, bleiben hinter der Leitplanke in eine sicheren Abstand zum Fahrzeug und verhalten sich ruhig.

Tipp: Prüfen Sie regelmäßig den Reifendruck. Der falsche Reifendruck ist eine der häufigsten Ursachen für geplatzte Reifen. Sie sollten den Druck immer bei einem kalten Reifen prüfen. Wenn Sie den Reifendruck bei einem erwärmten Reifen prüfen, dann erhöhen Sie den Druck um 0,3 bar.


Wie hat Ihnen der Ratgeber gefallen? Hinterlassen Sie eine Bewertung.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertungen vorhanden)
Loading...

Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*